Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Vor einem Jahr hatte ich mir das Surface Pro 2 gekauft, ein Tablet mit voller Notebook-Leistung.

Ich hätte nie gedacht, dass diese kleine Kiste so sehr zu meinem zentralen Arbeitsplatz werden würde, aber ich setze mich wirklich nur noch selten an den großen Rechner. Sogar ein paar Fotoshoots mit tausenden Fotos habe ich 2014 auf dem Pro2 abgearbeitet, allerdings eher unterwegs in Hotels, der Bahn, im Flieger - bei solchen Bildermassen ist meine große Workstation doch deutlich angenehmer.

Haupt-Nachteil des Surface Pro 2 war sein kleiner, vor allem schmaler Bildschirm. 16:9 ist ein völlig bescheuertes Format!

Als das Surface Pro 3* mit größerem Display angekündigt wurde, wusste ich sofort: Will ich haben! Und obwohl mein Pro2 noch kein Jahr alt war, hab ich mir das Pro 3 dann auch gekauft.

Und ich kann nur wiederholen: Geiles Gerät! Das größere Display ist echt Welten besser als der Sehschlitz vom Pro 2. Was immer noch fehlt ist LTE, keine Ahnung warum die das nicht als Option anbieten.

Surface Pro 3 mit rotem Type Cover 3

Eine Sache am Pro 3 wurde leider nicht verbessert, sondern im Gegenteil noch schlechter, nicht am Gerät selber sondern an der Tastatur: Beim Type Cover 2 nervte mich schon die etwas sparsamen und vor allem sinnlosen Funktionstasten: Statt F1-F12 sind dort auf der obersten Tastenleiste überflüssige Funktionen, die besser über den Touchscreen zu erreichen sind. Und ja, man kann die Tasten dauerhaft auf F1-F12 umschalten, doch dann fehlen Pos1, Ende und die Bild-Hoch und -Runter-Tasten. Das Type Cover 3 hat dank des größeren Geräts mehr Fläche, wäre super gewesen, wenn die die Tasten für Pos1, Ende, Bild vernünftig drauf untergebracht hätten und nicht überlagert von den Funktionstasten.

Was am Type Cover 3 in meinen Augen sogar verschlechtert wurde, ist die Stabilität: Das neue Type Cover 3 hat quasi ein zusätzliches Gelenk, damit man es unten besser am Bildschirm hält.

Dieses Gelenk im Type Cover 3 nervt! Vorher war das echt ok, aber damit wird es mir zu wackelig. Und wenn es angeklappt ist, kann man nicht mehr vernünftig unten auf den Touchscreen zugreifen. Keine Ahnung, wer sich diesen Unsinn ausgedacht hat. Ich vermute auf dem Papier klang es nach einem tollen Plan und leider hat sich dann keiner getraut zu sagen, dass die Umsetzung nichts taugt.

Da das Pro 3 deutlich größer als das Pro 2 ist, kann man leider auch nicht das Type Cover des Pro 2 verwenden, denn es deckt dann ja nur einen Teil des Bildschirms ab.

Ansonsten kann ich quasi alles wiederholen, was ich auch schon zum Surface Pro 2 geschrieben habe: Es ist ein vollwertiges Notebook mit sehr guter Akkulaufzeit und wiegt deutlich unter 1Kg. Das Display kommt natürlich nicht an meinen Eizo CG ran, ist aber sehr anständig und ändert vor allem die Farben nicht mit der Blickrichtung. Lightroom und Photoshop laufen sehr gut darauf, der Stift scheint ok (ich hab den schon beim Pro2 kaum verwendet).

Ärgerlich ist nur, dass meine Version vom Surface Pro 2 fast auf ein Drittel ihres Wertes gefallen ist, sich ein Verkauf also eigentlich nicht lohnt. Der Wertverfall ist bei diesen Geräten immens.

(*) Dies ist ein affiliate Link - wenn ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision ab - euer Preis ändert sich dadurch nicht.

Veröffentlicht am Fr, 26. Dez 2014, 10:43 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Bestätigung(Diskussion)
Joerg L. schrieb am Sa, 27. Dez 2014, 14:32

Hallo Sam,

ich bin ja erst beim dreier eingestiegen in den Surface Bus, kann Deine Eindrücke aber bestätigen. Das Surfy wird morgen im Abschluss meiner Blogserie "Best of 2014 Produkte" auch nochmal erwähnt. Und ja, das zweite Gelenk nervt.

LG in den hohen Norden 

Jörg 

www.digitaler-augenblick.de 


Sam schrieb dazu am Sa, 27. Dez 2014, 14:58

Da bin ich ja echt froh, dass ich nicht der Einzige bin, den dieses tolle neue Feature des Type Cover stört.

Denn ansonsten hab ich an dem Gerät echt nichts zu meckern. Ok, die Kühlung könnte vermutlich besser sein, aber bei so einem kleinen und leichten Gerät passt das.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.